• Die optische Druckanzeige

  • Das Sichtfenster

  • Der Dosier-Hebel

  • Biofeedject®-Spritze

Biofeedject® - Die Methoden

Rezeptoren-Anästhesie

Im Gegensatz zur Leitungs- und Infiltrations-Anästhesie wird bei der Rezeptorenanästhesie (RA) kein Lokalanästhesiedepot gespritzt, von dem aus sich die Anästhesie mehr oder weniger unkontrolliert verteilt.

 

 

Das von Dr. med. dent. S. Mansouri entwickelte Verfahren hat entscheidende Vorteile

  • Die Informationsblockade erfolgt unmittelbar im Bereich der Nervenrezeptoren
  • Beschränkung auf den maximal nötigen Bereich
  • Exakte Verteilung des Anästhesiemittels im gesamten Behandlungsgebiet bzw. im Bereich der Nervenrezeptoren
  • Stetige Interaktion zwischen Behandler und Patient

Fokussierte Schmerzblockierung

Anästhesie der Rezeptoren erfolgt nur im Mundraumbereich direkt an der jeweiligen Behandlungsstelle/Gewebe: 

Periost und Gingiva

Für eine Vielzahl von chirurgischen Behandlungen geeignet, die bisher eine Allgemein- und Lokalanästhesie benötigten:

A - Rezeptorenanästhesie (RA), Informationsblockade erfolgt

unmittelbar im Bereich der Nervenrezeptoren

 

B – Klassische Anästhesie, Leitungsanästhesie durch Depotbildung

 

C – Zentrales Nervensystem, wird bei der Allgemeinanästhesie vollständig

ausgeschaltet

Die praktische Erfahrung zeigt

 

  • Schmerzempfinden erst bei Annäherung an einen Nerv
  • Schonung der röntgenologisch nicht darstellbaren Nerven durch eine frühzeitige Reaktion des Patienten.

 

Es gibt keine Schmerzrezeptoren im Knochengewebe!

        

Rezeptoren-Anästhesie

Im Gegensatz zur Leitungs- und Infiltrations-Anästhesie wird bei der Rezeptorenanästhesie (RA) kein Lokalanästhesiedepot gespritzt, von dem aus sich die Anästhesie mehr oder weniger unkontrolliert verteilt.

Das von Dr. med. dent. S. Mansouri entwickelte Verfahren hat entscheidende Vorteile

  • Die Informationsblockade erfolgt unmittelbar im Bereich der Nervenrezeptoren
  • Beschränkung auf den maximal nötigen Bereich
  • Exakte Verteilung des Anästhesiemittels im gesamten Behandlungsgebiet bzw. im Bereich der Nervenrezeptoren
  • Stetige Interaktion zwischen Behandler und Patient

Indikation:

  • Implantologie
  • Knochenentnahme
  • Bonesplitting

Pa Indication

Intradesmodontal-Anästhesie

Einsatz in Konservierender Zahnheilkunde

  • Prothetik
  • Chirurgie
  • bei Wurzelspitzenresektion und ggf. in Kombination mit Rezeptorenanästhesie bei Extraktion
  • Osteotomie

Wurzelbehandlung

Kinderzahnheilkunde

Intradesmodontalanästhesie bei:

  • Prothetik
  • Konservierende ZHK (Füllung, Wurzelfüllung) 

Kernbotschaft der neuen Methoden lautet: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“


Die Rezeptorenanästhesie nach Dr. Mansouri ist eine neue Methode mit bedeutenden Vorteilen.


Einsatzgebiete: Implantologie, Prothetik, Konservierende Zahnheilkunde


Vereinfachung aller bekannten zahnmedizinischen / -chirurgischen Behandlungen

Dental Tribune

 

Der neue Artikel von Dr. med. dent. S. Mansouri als PDF-Download

 

Die komplette Ausgabe Nr. 11/2014 finden Sie hier.

® 2014 - Dr. med. dent. Said Mansouri